Herzlich Willkommen

Aktuelles

image1

Melita’s Ernte in 2018 

Der Obst- und Gartenbauverein Schmidhausen e.V. lädt zu einem Treffen 

mit der Initiative ‚Die Neckargärtner‘ ein. 

Alle interessierte GärtnerInnen sind herzlich am  18. Nov. 2018 um 15him Vereinsheim Frohsinn Billensbach (  Kirchstraße 12, 71717 Beilstein- Billensbach) eingeladen.

2018-10-31_Die _Neckargaertner_Flyer

Mechthild Hubl und Maria Reisinger-Voit werden zu der Initiative Neckargärtner, zu alten, samenfesten Kulturpflanzen, über das Genbänkle e.V. und das Erhaltungsnetzwerk Arche Noah interessantes zu Berichten haben.

Anschließend wollen wir uns bei Kaffee und Kuchen austauschen. 

Saatgut zum Tauschen und Kuchenspenden sind willkommen.

 

Kino-Tipp zum Thema Saatgut:

der Film „Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ am 15.Nov. um 19:30 im Arthaus-kino in Heilbronn

http://saatgut.wfilm.de/

http://saatgut.wfilm.de/unser-saatgut/kinotermine/

Information:     Maria Reisinger-Voit    mariarvoit@gmx.de

 

 

 

 

Mitmachprojekt ab 5. Mai 2018

image005-1image003image004-1

Bohnensorten anbauen und bonitieren 

Gemeinsam mit Genbänkle suchen wir interessierte Hausgärtner und Hausgärtnerinnen im Raum Baden-Württemberg zur Sichtung und Erhaltung alter Bohnensorten, aus dem süddeutschen Raum.

Wenn Sie Lust haben sich mit 1–2 alten Sorten intensiv auseinanderzusetzen, sich bei Treffen gemeinsam mit anderen Gärtner und Gärtnerinnen auszutauschen und zu bonitieren, dann melden Sie sich bei

Mara Müller   unter erhalternetzwerk@arche-noah.at  oder                                     Mechthild Hubl unter  info@vielfaltsgarten.de .

 

GENBÄNKLE ALS VEREIN GEGRÜNDET

 Was als Projekt 2015 begann, ist jetzt ein richtiger Verein geworden: Das „Genbänkle – Netzwerk zur Förderung der Kulturpflanzenvielfalt in Baden-Württemberg“ will damit allen Freunden der Pflanzenvielfalt eine Plattform bieten. Ziel des Vereins ist vor allem die „Förderung der Erhaltung, der Nutzung und der Entwicklung der biologischen Vielfalt in der Landbewirtschaftung“, da „die biologische Vielfalt in Land- und Gartenbau Teil unsres kulturellen Erbes“ ist. Mit der Vereinsgründung, so Gründungsinitiator Prof. Dr. Roman Lenz, Landschaftsökologe an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, will man dem bisherigen Projekt eine strukturelle Basis geben und die Weiterarbeit sichern und ausbauen.

 

EU-BIO-VERORDNUNG (MEHR) FREIHEIT FÜR DIE VIELFALT!

Eine gute Nachricht: Ende November 2017 wurde in den Ausschüssen des EU-Agrarrats und des EU-Parlaments mit Mehrheit für eine neue EU-Bio-Verordnung gestimmt. Die neue Verordnung wird ab 2021 die Vermarktung vom Bio-Saatgut, das von den Uniformitätsbestimmungen im restriktiven EU-Saatgutrecht abweicht, legalisieren. Ein großer Meilenstein für die Vielfalt! Die Verordnung muss noch  auf Ministerebene und im Plenum des EU-Parlaments abgesegnet werden.  Weitere Informationen auf  www.genbaenkle.de  und  www.arche-noah.at

 

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close